Rab

File 1323Die Insel Rab befindet sich im Süden der Kvarner Bucht und zählt nicht nur zu den beliebtesten, sondern auch den belebtesten Urlaubszielen der kroatischen Inselwelt. Das Erkennungszeichen der Insel ist ihre facettenreiche Landschaft: während der Westen Rabs in sattem Grün erstrahlt, ist der Osten durch eine karge und unwirtliche Gesteinslandschaft geprägt. Ursache für dieses ungewöhnliche Landschaftsbild sind die beiden Gebirgszüge Kamenjak und Kalifront, die Rab der Länge nach teilen und die Insel zu dem begehrenswerten Sportler- und Urlauberparadies machen, als das es heute bekannt ist.
File 1224Zu tun gibt es auf Rab jede Menge - sowohl Kulturliebhaber als auch Naturbegeisterte kommen hier ganz auf ihre Kosten. Entlang der Westküste lassen sich verschiedene geschichtsträchtige Orte ausfindig machen, zu denen nicht nur die Inselhauptstadt Rab, sondern auch Banjol, Barbat und Kampor gehören. Sehenswerte Höhepunkte der Stadt Rab sind die vier berühmten Kirchtürme der Städt, die längst zu deren Wahrzeichen und beliebtestem Postkartenmotiv geworden sind, sowie die Basilika der Heiligen Maria, der Fürstenpalast und die alljährlichen Ritterfestspiele im Sommer. Sowohl Banjol als auch Barbat sind nur wenige Kilometer von Rab entfernt und bieten Gelegenheit zur Besichtigung weiterer historischer Bauwerke, laden aber auch zu einem entspannten Bummel entlang traumhafter Uferpromenaden oder zu einem entspannten Nachmittag an einer der zahllosen malerischen Badebuchten ein.
File 1221Nicht zu vergessen in der Reihe der beliebten Touristenorte ist auch der Badeort Lopar im Norden der Insel. Hier befindet sich der San Marino, einer von Kroatiens Paradiesstränden, der Sommer für Sommer tausende Touristen aus aller Welt auf die beschauliche Insel lockt. Wer es lieber etwas ruhiger mag, dem sei ein Besuch der naturbelasseneren Strände der Insel in der Kalifrontbucht empfohlen. Lohnenswert ist eine Reise an Rabs Strände und Buchten jedenfalls immer: nicht umsonst nannte ein österreichischer Reisender die Gewässer der Insel einst die "Côte Smaragdine". Schnorchler und Taucher kommen auf Rab daher ebenso auf ihre Kosten wie Schwimmer, und die Gebirgsregionen der Insel laden außerdem zum Wandern, Reiten und Mountainbiken ein. Ob also entspannter Familien- oder abenteuerreicher Aktivurlaub: auf Rab ist alles möglich.

 
Folge uns auf Twitter